Loading…

Marion HauserWedding Blog

Marion Hauser | 20.04.2017

Hals über Kopf verliebt!

Heute widmen wir uns der schönsten Nebensache des Hochzeitsoutfits, und zwar dem Kopfschmuck. Im 3. Jahrtausend muss es nicht mehr nur der Schleier sein, der das Haupt der Braut krönt. Es gibt viele schöne Alternativen - und zwar für jedes Alter und jede Geldbörse. Und wir haben noch paar witzige Ideen für Bobo- und andere moderne Bräute herausgesucht.

Bild misslillyshats_©jennikoller-00244.jpg
Aktrice Barbara Kaudelka in Miss Lilly Hats ©Jenni Koller

Schleier, Fascinator, Kranzerl oder doch lieber ein zates Blumengesteck? Keine leichte Frage, vor allem, wenn man die Symbolkraft dahinter betrachtet. Denn der Brautkranz, vorzugweise aus Myrten - ein Brauch der christlichen Bräute seit dem 4. Jahrhundert -,  war der Haarschmuck unverheirateter Frauen, kurz gesagt Jungfrauen.

Bild L1160723.JPG
Zartes Blumenband von We Are Flowergirls

Auch stammt der Schleier aus einer Zeit, als man noch jung und vor allem jungfräulich zum Altar schritt. Das nehmen wir heute nicht mehr so ernst - übrigens auch der Hochadel nachweislich nicht. Ich finde einen Schleier wundervoll, wenn man kirchlich heiratet und jung ist - oder sich jung fühlt. Ich schließe den Bund fürs Leben nicht vor Gott und falle schön langsam auch in die Gattung des "Barock-Teenagers", daher, also, nein.

Flower-Crown. Ein Trend, der seit ein paar Jahren wieder massiv aufflackert, sind Blumenkränze- und Kronen. Niki Osl, ihres Zeichens Putzmacherin (eine fast vergessene Zunft, die sich früher rein dem Aufputzen des Kopfschmuckes widmete) liebte schon als Kind Flohmärkte. Ihre Mutter ist eine geschickte Bastlerin, der Onkel konnte aus Blumendraht die schönste Gebilde flechten. Erst bekränzte sie sozusagen ihren Freundeskreis, 2012 gründete sie ihr Label "Miss Lilly Hats".

Bild (c) www.stefanjoham.com-6072 Kopie.jpg
Putzmacherin Niki Osl mit Weddingbloggerin Marion Hauser
Bild misslillyshats_©jennikoller-00421.jpg
Barbara Kaudelka in Miss Lilly Hats © Jenni Koller

Ihre Kreationen sind ein Gruß aus der Vergangenheit, gepaart mit heutigem Vintage-Charm: Niki Osl verarbeitet ausschließlich alte Blumen aus Vintage-Papier, Samt, Seide und Leder und bezieht das meiste Material aus den USA, den dorthin wurde es von Sebnitz (einstige DDR) Mitte des vergangenen Jahrhunderts exportiert.

Bild misslillyshats_©jennikoller-06786.jpg
Miss Lilly Hats Flowercrown @ Jenni Koller
Bild misslillyshats_wildeehe.JPG
Miss Lilly Hats
Bild misslillyshats_©jennikoller-09529.jpg
Aktuelle Braut-Modelle von Miss Lilly Hats © Jenni Koller

Was liegt derzeit im Trend, Niki Osl?

Niki Osl: Ich merke, dass wirklich selbst Leute, die nie Kopfschmuck tragen, bei ihrer Hochzeit Blumen in den Haaren haben wollen. Es gibt ein hohes Qualitätsbewusstsein und oft schenken die Bräute dann ihren Trauzeuginnen passend zu ihrem Kopfschmuck ein Bändchen oder eine Spange. Was ich sehr süß finde, weil es vor allem etwas Bleibendes ist. Eine schöne Erinnerung. Sonst merke ich noch den Trend, dass gerade bei Kränzen oft Farbe gewünscht wird.

 

Bild 5349981_SS17_Miss_Lillys_Hats_hair_pin_multicoloured_rose_gold_plated_1_2.jpg
Niki Osl für Cadenzza

Ihr florales Prinzip machte sich gerade auch Cadenzza in einer Gastkollektion von Niki Osl zunutze. Im Juli darf sie wieder bei der Fashion Week Berlin für Lena Hoschek eine ganze Kopfschmuckkollektion gestalten und sie stattet die Formula Unas bei der Formel 1 in Spielberg aus. 

www.misslillyhats.com

Bild 02bridalneu_07.jpg
We Are Flowergirls

We Are Flowergirls. Seit 2015 produzieren mit viel Liebe, Schick und Charme Cecilia Leitinger und ihr Freund Mathias Kreationen aus Blumen, Früchten, Bommeln, etc. fürs Haar, aber auch für die Hand oder als Gürtel getragen. Die Blumenbouquets finden sich auf Hüten und Hauben wieder und natürlich auf etlichen Bräuten.

Bild We-Are-Flowergirls_Lookbook_Flowercrown_Blumenkranz_SS17_c_Lupi-Spuma_Web_237.jpg
We Are Flowergirls
Bild 06bridalneu_06.jpg
We Are Flowergirls

"Sonderanfertigungen für Bräute sind natürlich ein großer und schöner Teil unserer Arbeit", sagt Cecilia Leitinger. Sommerbälle, Dirndlfeste, We Are Flowergirls sagen es mit und durch die Blume. "Wir wollen hochwertigen Blumenschmuck für Mädchen und Damen schaffen, der leistbar ist."

Das Angebot runden Haarkämme in duftigen Pastelltönen ab, zarte Bänder liegen derzeit im Trend. Wohin geht die Reise? "Eine Kooperation mit Mühlbauer steht an. Es wird Turbane geben und T-Shirts, handgefertigt von einer Wiener Siebdruck-Künstlerin.

www.weareflowergirls.com

Das sind die neuen Head-Pieces
Bild L1160806.JPG
We Are Flowergirls
Bild Bildschirmfoto 2017-04-20 um 16.36.29.png
Niki Osl für Cadenzza
Bild misslillyshats_Ma-colombe.jpg
Miss Lilly Hats
Bild We-Are-Flowergirls_Designer-Edition_SS17_Marina-Hoermanseder_Combo_MARINA.jpg
Marina Hoermanseder für We Are Flowergirls - mit Lederblumen
Bild Bildschirmfoto 2017-04-20 um 16.37.04.png
Niki Osl für Cadenzza
Bild misslillyshats_wildroses.jpg
Miss Lilly Hats

Wer ein wenig aus dem romantishen Rahmen herausfallen möchte, für den habe ich etwas Supernettes. Hippie-Bräute, Strandbräute oder einfach lustige Bräute: schaut doch mal bei dem entzückendes Mini-Label Mirella aus Wien vorbei. Mirella Czapka kriert köstlichen Kunstschmuck zu leistbaren Preisen unter www.mirella.at

Mirella - Schmucklabel aus Wien
Bild Mrs.VanDerWoodsen.jpg
Mrs. Van Der Woodsen – rosa Ohrringe mit Kristallherz und Quasten
Bild Mrs.Bloomington.jpg
Mrs. Bloomington – Ohrringe mit Swarovski Steinen und barocker Perle
Bild Mrs.Catalina.jpg
Mrs. Catalina – hellviolettes Armband mit Swarovski Kristallen und großer Schleife als Verschluss
Bild Mrs.BedellRosé.jpg
Mrs. Bedell Rosé – zartrosa Armband mit mehreren Quasten und Schliefe als Verschluss

Welcome to the Beach. Was auch immer ich am Kopf tragen werde - es wird mit 47 Jahren sicher auch kein Haarkranz sein - aber, was ich bei meiner Hochzeitszeremonie am Strand an den Füßen haben werde, ist klar. Meine Lieblings-Zehen-Schlapfen. Havaianas feiern heuer noch dazu ihr 55-jähriges Bestehen.

 

Bild HAVAIANAS_Wedding4.jpg
Die Wedding Edition von Havaianas

In Brasilien, wo jährlich Millionen Havaianas produziert werden, ist es nämlich Brauch, den Hochzeitsgästen Flip Flops zu überreichen, damit sie in den bequemen Sandalen die ganze Nacht tanzen können. Das Besondere an der Hochzeits-Serie ist, dass es kleine Pins mit Hochzeirsmotiven gibt, um den Riemen zu verzieren.


Bild HAVAIANAS_Wedding3.jpg
Havaianas eigenen sich auch gut als Give Away für die Hochzeitsgesellschaft
Bild HAVAIANAS_Wedding5.jpg
Damit auch wirklich die ganze Nacht durchgetanzt werden kann

Huch, in gut einem Monat geht es schon auf die Trauminsel, um den Traummann zu heiraten. Bis dahin gibt's aber noch viel zu erzählen...

Eure Bride Mary

comments powered by Disqus