Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 05.02.2018

Höchster Landesorden für Weltliterat

Peter Handke zeigte sich bescheiden

Bild 20140227_PD2807.HR credit Serge Picard Agence Vu picturedesk com.jpg
Peter Handke, der in Paris lebt, kehrte für die Ordens-Verleihung in seinen alte Heimat Kärnten zurück © Serge Picard/Agence Vu/picturedesk.com

Der Kärntner Autor Peter Handke nahm vergangenen Freitag den Kärntner Landesorden in Gold im Stift in seinem Heimatort Griffen entgegen. Landeshauptmann Peter Kaiser und LR Kulturreferent Christian Benger überreichten die höchste Auszeichnung, die das Land Kärnten vergibt, an den Weltliteraten. Dieser zeigte sich bescheiden und meinte, „ich verdiene diese Auszeichnung überhaupt nicht“.

Bild handke @ helge bauer.JPEG
Peter Handke nahm den Landesorden in Gold von Landeshauptmann Peter Kaiser (Mitte) und Landesrat Christian Benger im Stift Griffen entgegen © LPD/Helge Bauer

Der vielfach ausgezeichnete und preisgekrönte Handke wurde am 6. Dezember 1942 in Griffen geboren. Heute lebt und arbeitet er in Paris. Zu seinen bekanntesten Werken zählt das Sprechstück „Publikumsbeschimpfung“ aus dem Jahr 1966. Handke verfasst bislang rund 70 Werke aus den Sparten Lyrik, Prosa, Drama, Hörspiel und Drehbuch und leistete einen wesentlichen Beitrag im Bereich der slowenisch-sprachigen Literatur im deutschen Sprachraum.

Diskutiere mit uns und deinen Freundinnen diesen Beitrag:
powered by Disqus