Loading…
Du befindest dich hier: Home | Beauty

Beauty | 14.04.2016

Sommerurlaub - Wellness in der Sonne

Der Sommerurlaub ist für die meisten Österreicher der längste des Jahres.

So beschäftigen sich viele Reisende schon Monate vor den freien Tagen mit der Planung und Vorbereitung ihres Urlaubes. Während im Winter Skifahren und Hüttenurlaube besonders beliebt sind, zieht es die meisten Erholungssuchenden im Sommer ins Warme. Nicht nur in der österreichischen Sonne, sondern auch in südlicheren Gefilden finden sich daher jedes Jahr Tausende Urlauber zum gemeinsamen Entspannen und Erholen ein. Eine besondere Möglichkeit, den Sommerurlaub einmal ganz anders zu verbringen, ist ein Spa Holiday. Wer sagt, dass Wellness nur im Winter Spaß macht, wird hier eines besseren belehrt.

Wie Wellness in der Hitze funktioniert

Reisende aus Österreich sind im Bereich der Wellnessurlaube nicht gänzlich unerfahren. In einer Umfrage gaben 43 Prozent der Befragten an, schon einmal eine Wellnessreise gemacht zu haben. Für die verbleibenden 57 Prozent wird es also höchste Zeit, die richtigen Gründe für einen Spa Urlaub zu finden. Auch die Umwandlung der eigenen Wohnung in eine private Wellnessoase kann für Lust auf einen richtigen Wellnessurlaub sorgen.

Ein warmes Reiseland, das im Sommer mit Spitzentemperaturen aufwartet, bietet selbstverständlich ein ganz anderes Wellness Umfeld als verschneite Berge im Winter. Hier gilt es, die Kraft der Sonne in das Wellnesskonzept aufzunehmen, da Sonnenlicht nicht nur den Teint verschönert, sondern auch frische Energie bringt. Ohne Weiteres sollten sich Wellnessreisende im Sommer jedoch nicht stundenlang am Strand oder im Poolbereich aufhalten. Ein guter Sonnenschutz für Haare und Haut ist wichtig, um vorzeitige Hautalterung, trockene Spitzen und schmerzhafte Sonnenbrände zu verhindern.

Bild Yoga Strand.jpg
Entspannung im Freien zählt zu den Besonderheiten eines Spa Urlaubs im Sommer. (Quelle: indi75ecu (CC0-Lizenz)/ pixabay.com)

Was Wellness im Sommer betrifft, so müssen Reisende im Grunde nicht auf die klassischen Aktivitäten und Anwendungen verzichten. Auch in sommerlicher Hitze kann ein Saunagang am Abend eine entschlackende Wirkung entfalten. Für kosmetische Anwendungen oder auch Massagen bietet sich Urlaubern im Sommer außerdem eine besondere Möglichkeit. So verlegen viele Hotels ihr Angebot während der heißen Saison ins Freie und massieren und behandeln ihre Gäste kurzerhand am Strand oder in einem geschützten Garten. Die frische Luft und der Ausbruch aus geschlossenen Räumen sorgt dann für ein gesundes Gefühl von Freiheit.

Aktiv werden im sommerlichen Wellnessurlaub fällt Urlaubern zumeist nicht schwer. Schwimmen, Laufen oder auch Radfahren bieten Bewegung und bringen die Figur wieder in Form. Wer sich während des Wellnessurlaubes außerdem mit Yogastunden oder Gymnastik an der frischen Luft die Zeit vertreibt, tut Körper und Geist gleichermaßen etwas Gutes.

Im Urlaub auch die Seele nicht vergessen

Für viele Urlaubsreife ist eine Wellnessreise die Gelegenheit, die Seele baumeln zu lassen und den Körper wieder auf Vordermann zu bringen. Massagen, Saunagänge, einige Bahnen im Pool und viele weitere Anwendungen lassen das Programm einer solchen Reise jedoch schnell zum stressigen Projekt werden. Wer einen Spa Summer Holiday plant, sollte schon im Vorhinein darauf achten, sich selbst nicht zu überlasten. Niemand fühlt sich wohl, wenn der Urlaub selbst kaum erholsamer ist als der stressige Arbeitsalltag. „Untersuchungen haben gezeigt, dass die Erholung besonders begünstigt wird, wenn man im Urlaub viel Zeit für sich selbst hat, sich körperlich betätigt und im Idealfall in einer wärmeren Region urlaubt.“ (Quelle: http://www.gesund.at/a/entspannen-urlaub)

Es gilt also auch im sommerlichen Wellnessurlaub, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Aktivität und Ruhe zu erzeugen. Nur wer zwischendurch einfach mal mit Nichtstun beschäftigt sein kann und mit einem guten Buch am Strand liegt, wird den Kopf wirklich von den Alltagssorgen befreien können. Auch aus diesem Grund bietet sich ein Sommerurlaub in einem Wellnesshotel so sehr an.

Bild Pool Entspannen.jpg
Zu gesunder Erholung gehört auch Freizeit ohne Verpflichtungen. (Quelle: Unsplash (CC0-Lizenz)/ pixabay.com)

Selbstverständlich zählt hierzu auch die Auswahl des passenden Reiselandes. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, einen Wellnessurlaub im Sommer nicht nur in Österreich zu verbringen. Die Gründe für einen Urlaub außerhalb der eigenen Landesgrenzen liegen dabei auf der Hand: So gewinnt der eigene Geist durch einen Urlaub in einer fremden Region und in einem ferneren Land vollkommen neue Eindrücke. Eine andere Sprache, abwechslungsreiches Essen und auch Landschaften, die sich vom bisher gewohnten Umfeld unterscheiden, regen zur Veränderung an und schaffen neue Reize. Oftmals erholen sich Wellnessurlauber umso besser, wenn sie gänzlich aus den Ketten der Gewohnheit ausbrechen und sich einem fremden Land öffnen.

Zu beliebten Ländern für Wellness im Sommer gehören unter anderem:

  • Ägypten
  • Tunesien
  • Italien
  • Kroatien
  • Südfrankreich

Welches Land letztlich bereist werden soll, hängt ganz von den persönlichen Bedürfnissen ab. Für die meisten Reisenden ist die direkte Nähe des Meeres jedoch ein ausschlaggebender Punkt. Ein Wellnesshotel mit Strandzugang und der Möglichkeit, im Meer schwimmen zu gehen, ist daher im Sommer zumeist beliebter als eines ganz ohne Wasser in der Umgebung. Manche Hotels nutzen die Nähe des Meeres sogar, um ihre Wellnessangebote zu erweitern. In  einem Falkensteiner Spa-Hotel in Kroatien wird sogar Wasser aus der Adria genutzt, um Pools zu befüllen.

Gesundheit und Wellnessurlaub im Einklang

Zu einem Wellnessurlaub gehört nicht nur die Pflege des Körpers durch Kosmetik, Sauna und Schönheitsanwendungen. Wer während der Reise den eigenen Körper wirklich entlasten und kräftigen will, muss auch im Inneren ansetzen. Bei der Auswahl des passenden Hotels sollten Reisende daher auch auf das kulinarische Konzept des Anbieters achten.

Bild Smoothies.jpg
Der Körper braucht zur vollständigen Erholung ein besonderes Ernährungskonzept. (Quelle: evitaochel (CC0-Lizenz)/ pixabay.com)

Ein Wellnesshotel, das auf die ganzheitliche Erholung seiner Gäste setzt, bietet eine entsprechend abwechslungsreiche und gesundheitsfördernde Kombination aus Nahrung und Getränken. Wer sich schon morgens mit einem leichten Frühstück verwöhnen lässt und über den Tag verteilt mit Smoothies, Fruchtsäften und Tee statt mit Softdrinks stärken kann, versorgt den Körper automatisch mit wertvollen Nährstoffen und Vitaminen.