Loading…

Uschi Fellnerlook into my life

Uschi Fellner | 18.05.2020

Corona wirft Fragen auf. Und ich finde keine Antworten.

Ich bekenne: Die raumübergreifende Corona-Berichterstattung ermüdet mich mitunter, deshalb lenke ich meine Aufmerksamheit auf innerfamiliäre Themen: Warum nuscheln halbwüchsige Kinder eigentlich so unverständlich vor sich hin, statt zu sprechen? Oder bin ich schwerhörig? Ist Schwerhörigkeit ein Covid-19-Symptom? Warum wirkt die Küche nicht aufgeräumt, auch wenn ich sie aufgeräumt habe? Warum räume automatisch ICH sie auf? Covid-19-Symptom? Aus Ablenkungsgründen, und weil man sich ja weiterbilden will, nahm ich am Webinar „Sinnvoll investieren“ teil, in dem diverse FinanzberaterInnen sinnvoll referierten: „Jetzt in China investieren“, es blinkte gerade auf, als ich ins Internet einstieg. Sehr vielversprechend, diese Geldanlage, meinte eine Finanz-Tante, jetzt – nach Covid-19 – sei China am besten Weg zur neuen Weltmacht. Jeder ein Dolm, der diese Chance des Investments nicht sofort nutzt … Nun bin ich zwar nicht frei von materieller Gier, aber in dem Fall kommt mir der Vorschlag doch etwas unappetitlich vor. Ich wechselte kurzerhand das Webinar – „Globalisierung contra Regionalität“ – und ließ die Sippe einsam am abendlichen Esstisch zurück, um Teil der internationalen Globalisierungsgegner-Bewegung zu werden. Ich würde beitragen, die Macht der Konzerne einzudämmen, die Welt vor dem Ausverkauf zu retten. Dann rief einer: „Es gibt Tiramisu, kommst du endlich?“ Morgen nehme ich am Webinar: „Schlank in 48 Stunden“ teil. 
IHRE HERAUSGEBERIN,

 

Bild uschi signature.bmp