Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 12.05.2020

Rettet die Kultur!

Kabarett-Organisator Ingo Krassnitzer und Pointenlieferant Wolfgang Feistritzer starten eine Petition

Bild Web_Foto Hons Petutschnig.jpg
Es reicht! Hans Petutschnig fordert verbesserte Abstandsregeln für Besucher von Kulturveranstaltungen und eine raschere Öffnung der Kulturveranstaltungsbetriebe

Nicht viel zu lachen haben derzeit die 140.000 Menschen die im Kulturbereich arbeiten. Die meisten von ihnen sind freiberuflich oder selbständig tätig, sie bekommen kein Arbeitslosengeld oder fallen durch alle Notfallnetze, weil sie zuvor so wenig verdient haben, dass sie wenig bis gar keine Förderungen aus den Härtefonds bekommen. Der Klagenfurter Kabarettherbst-Organisator Ingo Krassnitzer und Wolfgang Feistritzer, der vielen als Hans Petutschnig ein Begriff ist, haben nun die Initiative "Kultur retten" ins Leben gerufen. Dort fordern sie eine Gleichstellung der Gastronomie und zwar eine Öffnung des Kulturbetriebes ab 15. Mai.
Ebenfalls gefordert wird eine Lockerung der Abstandsregeln
Mehr Infos gibt es auf kulturretten.org