Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 22.08.2017

Spielspaß und Risiko bei Online Casinos

Wie funktionieren Online Casinos und wie ist es mit deren Seriosität bestellt?

Glückspiele sind schon immer beliebt gewesen. Der Reiz, seinen Spieleinsatz zu riskieren, um diesen mit ein bisschen Glück zu vervielfachen, ist einfach spannend. Jeder kennt die Kasinos, die mit einem glamourösen Ambiente das Publikum anlocken zum Spielen um mehr Geld. Manche kennen Kasinos nur aus Hollywood-Blockbustern, andere haben sich auch schon mal einen Besuch geleistet in berühmten Etablissements in Baden-Baden oder Monte Carlo. Übrigens: Wer einmal Kasinoluft schnuppern möchte, muss gar nicht so weit reisen. Das Casino Velden liegt in erreichbarer Nähe und ist Plattform für diverse Events, die die Schönen und Reichen zusammenbringen: Die Misswahlen zum Beispiel sind eine gute Gelegenheit, das Casino Velden zu besuchen.

Wie offline gespielt wird, das kann sich jedermann vor Ort ansehen. Doch wie funktionieren Online Casinos und wie ist es bestellt mit deren Seriosität? Dies wird am Beispiel des Online Casinos Lapalingo näher beleuchtet.

Bild game-2121528 (1).jpg
Das Glücksspiel ums große Geld ist inzwischen automatisiert und online © pixabay.com daniel_diaz_bardillo (Creative Commons CC0)

In normalen Kasinos wird beim Eintritt ein Pass oder Personalausweis verlangt. Grundsätzlich ist das Mindestalter 18 Jahre, manche Kasinos gewähren keinen Zutritt unter 21 Jahren. Die Glückstempel müssen auch nicht jeden reinlassen. Wer randaliert oder Jetons klaut, wird rausgeworfen, da gilt das Hausrecht des Kasinos. Natürlich achten die Betreiber auf versuchte Geldwäsche, deswegen muss jeder, der mehr als 15.000 € umtauschen will, seine Daten angeben.

Beim Online Casino ist man jedoch nur virtuell anwesend. Das Kasino zu betrügen oder sich unflätig verhalten ist vor dem Bildschirm sitzend nicht mehr möglich. Unfaire Gewinnchancen und Abzocke gibt es natürlich auch in der realen Welt – genauso existieren auch etliche seriöse Online Casinos. Wie kontrolliert man hier den Datenverkehr und wer garantiert den Spielern eine Auszahlung bei Gewinn?

Die Spielregeln beachten

In der Europäischen Union und insbesondere in Deutschland existieren gesetzliche Vorschriften für Kasinos, deswegen haben viele Betreiber ihren Sitz im Ausland. Das kann bei einer Entscheidung für das richtige Online Casino durchaus eine Hilfe sein. Viele Liebhaber des Glücksspiels suchen nach guten Vergleichsmöglichkeiten für Internetbasierte Casinos. Was online zählt, ist eine benutzerfreundliche und saubere Internetpräsenz mit einem guten Service. Und als No-Go gilt: Anmeldegebühren sind in jedem Fall absolut unzulässig.

In Österreich gibt es ganz klare gesetzliche Regelungen, die das Glücksspiel regeln und sich für den Spielerschutz einsetzen. Der Spielerschutz ist dem Staat ein großes Anliegen, damit Kasino-Kunden möglichst wenig Risiko am Spieltisch agieren.

Bild roulette-2246562_whekevi (1).jpg
Roulette ist in Kasinos immer noch sehr beliebt © pixabay.com whekevi (Creative Commons CC0)

Lokale Betreiber haben meist eine begrenzte Spielauswahl. Roulette, Black Jack, Baccarat aber auch der einarmige Bandit sind hier die Klassiker. Ganz anders ist es bei Online Casinos, bei denen die Spieler unter Umständen mehrere Spielautomaten benutzen, aber auch ganz andere Spiele gespielt werden können. Die neuesten Online Casinos haben exklusive Automatenspiele im Angebot.

Als eines der besseren neuen Online Casinos hat sich Lapalingo aufgestellt und bietet über das Internet nicht nur Glücksspiel-Unterhaltung, sondern eben „Bettertainment“. Als Willkommens-Geschenk gibt es hier einen 100% Bonus auf die erste Einzahlung – was generell bei guten Anbietern der Fall ist. Mit über 1000 Spielautomaten, diversen Jackpot-Spielen und einem exklusiven Live-Dealer-Casino können auch online Millionengewinne erspielt werden. Der Betreiber stellt dabei alle Automatenspiele im Echtgeldmodus als auch im kostenlosen Spiel zur Verfügung.

Das Lapalingo Online Casino legt dabei Wert auf einen schnellen und zuverlässigen Zahlungsverkehr. Die angebotenen Zahlungs- und Auszahlungsmethoden wie Paypal, Kreditkarten oder paysafecard unterliegen anerkannten Sicherheitsstandards. Um eine verschlüsselte Datenübermittlung zu gewährleisten, engagiert man hier einen deutschen Software-Technologie-Anbieter.

Einen unschlagbaren Vorteil von Online-Versionen der Kasinospiele liegen im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand: Sie sind auch in einer mobilen Version erhältlich, sowohl auf Smartphones als auch auf Tablets. So können die Kunden ihre Lieblingsspiele überall mitnehmen und spielen, wo immer sie sind. Im besten Fall in HD-Qualität.

Bild girl-1339685 (1).jpg
Ein gutes Pokerface sollte man aufsetzen können © pixabay.com AdinaVoicu (Creative Commons CC0)

Der Poker-Boom

Glücksspiele und die oft etwas zwielichtigen Spielcasinos haben nicht wirklich einen guten Ruf. Doch die Branche hat in den letzten Jahren einen unerwarteten Boom erfahren. Durch diverse TV-Formate, mit zum Teil prominenten Mitspielern wurde vor allem das Pokerspiel wieder salonfähig gemacht. Poker hat sich zu einem wahren Trendformat entwickelt.

Das Kartenspiel, bei dem mit Hilfe von fünf Karten eine Hand (das sogenannte Pokerblatt) gebildet wird, hat sich regelrecht zu einem Hype entwickelt. Die Regeln sind einfach aber raffiniert: Die Spieler setzen ohne Wissen um das Blatt des Gegners einen unterschiedlich hohen Einsatz auf die Gewinnchancen der eigenen Hand. Die eingesetzten Chips eines Spiels fallen schließlich dem Spieler mit der stärksten Hand oder dem Übriggebliebenen zu. Dabei gehört Bluffen zum Handwerk.

Das Spiel, das im 19. Jahrhundert entstanden ist, war lange in Verruf durch die vielen Berufsspieler und betrügerische Ambitionen. Doch Anfang der 2000er Jahre haben sich gerade durch die Entwicklung des Onlinepokers enorme Teilnehmerzahlen entwickelt. Quer durch alle Gesellschaftsschichten haben sich neue Anhänger gefunden und so ist das Spiel in den letzten Jahren wieder salonfähig geworden.

Wenn Spielen zur Sucht wird

Wie fast jedes Glücksspiel, das mit Geldeinsatz verbunden ist, birgt auch Poker starke Abhängigkeitsrisiken. Gerade durch die niedrigen Einsätze in Online Casinos erscheint das Risiko relativ klein – auch wenn sich die kleinen Einsätze zu beachtlichen Summen addieren können.

Sobald Spielen zur Sucht wird, droht schnell der finanzielle Ruin. Im Kasino kann das gesamte Vermögen verloren gehen, wenn man im Rausch auf den großen Gewinn setzt. Doch wer wirklich spielsüchtig ist, kann seine Einsätze zurückverlangen. Dafür bieten die meisten Kasinos einen Extraschutz an: Betroffene Spieler können dort eine Sperre gegen sich selbst beantragen. Dann kann man weder gewinnen noch verlieren. Eine gute Variante, um sich selbst auszutricksen.

Wer trotz Schutzmaßnahmen von Seiten der Kasinos vom Glücksspiel abhängig geworden ist, braucht professionelle Hilfe. Auch wenn es keine Substanz ist, von der man abhängig ist, kann es starkes Suchtverhalten auslösen. Beim Institut für Suchtprävention kann man sich auch zu anderen exzessiven Verhaltensformen (wie Shopping oder Computerspielen) informieren und um Rat bitten. Es ist besser, zu seiner Abhängigkeit zu stehen, als darunter zu leiden.