Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 22.12.2017

„Legende“ verlässt Traditionsgasthaus

Im „Pumpe“ kehrt keine Ruhe ein

Bild pjpumpe6S7C0702.jpg
Im Gasthaus "Zum Pumpe" kehrt auch vor Weihnachten keine Ruhe ein © Peter Just

Auch kurz vor Weihnachten wird es um das Klagenfurter Traditionsgasthaus „Zum Pumpe“ kein bisschen leiser. In den vergangenen Monaten kursierten unzählige Gerüchte zur Nachfolge von Pächter Christian Fischer. Stammgäste fürchteten vor allem gravierende Veränderungen ihres geliebten Pumpe.

Doch nun erfolgt ein weiterer Paukenschlag: Die bekannte und beliebte Pumpe-Serviererin Aloisia Reichmann, mittlerweile zur „Legende“ unter den Pumpe-Kellnerinnen aufgestiegen, nimmt mit Jahresende ihren Hut. Über die genauen Gründe ist derzeit nichts bekannt. Reichmann startete ihre Karriere beim Pumpe 1993 und hält die Gäste bis heute mit ihrem Schmäh bei Laune. Erst vor Kurzem sagte Reichmann zum MONAT, sie sehe die Gäste und ihre Arbeit „wie eine Familie“.

Bild pjpumpe5566.jpg
Serviererin Aloisia Reichmann, seit 1993 beim Pumpe, verlässt das Traditionsgasthaus mit Jahresende © Peter Just

Der neue Pächter Mickey Schönhofer, Kärntner Gastronom, der sich am Arlberg und in Velden einen Namen gemacht hat, nahm die Bedenken der Stammgäste von Anfang an ernst. Er versprach, auf große Veränderungen zu verzichten und den Pumpe wie gewohnt weiterzuführen und das Personal nicht auszutauschen. Wie die Stammgäste wohl auf den Verlust der beliebten Serviererin, die den Pumpe verlässt, reagieren, bleibt abzuwarten.