Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 27.04.2018

Brandneu: Der Mai-MONAT ist da!

Ab sofort im Zeitschriftenhandel

Bild 1600x933px_MONAT_mai_low.jpg

Ihnen gehören noch heute Schlösser, Wälder, Ländereien. Auch wenn der Kärntner Adel nicht mehr so omnipräsent ist, wie er es einst war – es gibt ihn und er gedeiht. 280 Habsburger leben heute in Österreich, etliche von ihnen in Kärnten, wo sie regen Austausch mit ihren „Kollegen“ blauen Blutes betreiben. Trotzdem: Auf ihre Titel müssen sie verzichten. Wir haben uns bei Kärntens Fürsten, Grafen, Edlen umgehört, ob sie es 100 Jahre nach Abschaffung der Monarchie nicht an der Zeit fänden, ihre Titel wieder anlegen zu dürfen. Die Reaktionen waren oft sehr diplomatisch, sprachen aber von ausgeprägtem Standesbewusstsein. Unsere Adeligen wissen genau, wer und was sie sind – auch ohne „von und zu“.
Wie Andreas Mölzer. Er kennt seinen Stellenwert bei den Blauen. Wir haben den „Chefideologen“ der FPÖ getroffen und mit ihm über Vergangenheit und Gegenwart geplaudert. Außerdem waren wir wieder unterwegs. Wir lauschten einem Vortrag des Villacher Missionars Erwin Fillafer, der uns lehrte, dass der Glaube schlechte Zähne „nachwachsen“ lässt oder einen Hallux beseitigt – eine einmalige Erfahrung. Szene-Fotograf Hannes Krainz und der MONAT-Redakteur besuchten das Klagenfurter „Café Süd“, in dem es die besten Ćevapčići von hier bis zum Duty-Free-Shop am Loibl geben soll. Weiters haben wir uns umgehört, was sich zum Saisonstart rund um den Wörthersee tut: Neue Restaurants, personelle Wechsel, hohe Investitionen. Die Gastronomen und Hoteliers überraschen wieder mit vielen Neuerungen.

Und als Draufgabe haben wir für Sie eine weitere Ausgabe unseres Gastro-Magazins „Tisch & Theke“ gestaltet.

Viel Spaß mit dem Mai-MONAT!