Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 04.12.2018

Geschüttelt und gerührt

Die weltbesten Barkeeper mixten in Loipersdorf mit Kärntner Aushängeschild

Bild IWCC-2018-8.jpg
Kärntens Aushängeschild Mario Hofferer (2. v. re.) in Loipersdorf © Rene Strasser
Weltbeste Barkeeper in Loipersdorf
Bild IWCC-2018-4.jpg
© Rene Strasser
Bild IWCC-2018-6.jpg
© Rene Strasser
Bild IWCC-2018-1.jpg
© Rene Strasser
Bild IWCC-2018-5.jpg
© Rene Strasser

Cocktails sind in und werden immer ausgefallener. Das bewiesen die Besten der Besten beim „International Wörthersee Cocktail Cup“ eindrucksvoll. Nach 23 Jahren fand die Aufsehen erregende Mixology Competition unter der Schirmherrschaft von Cocktail-Weltmeister Mario Hofferer erstmals in Loipersdorf (Stmk.) statt.

Der Andrang war groß. Man wollte einfach dabei sein, beim ersten IWCC außerhalb Kärntens. Am 26. und 27. November lud Ausnahme Barkeeper Mario Hofferer ins Hotel DAS SONNREICH****, dem Ort, an dem er vor über 20 Jahren ins Berufsleben eingestiegen ist. Hierher kommt er immer wieder gerne zurück. Inzwischen ist der 34-jährige Klagenfurter doppelter Cocktail World Champion, International Barkeeper of the Year 2017/2018 des Barkeeper Weltverbandes IBA, vierfacher Österreichischer Staatsmeister, Barmann des Jahres 2012 sowie Leader of the Year 2011. Seit dem Jahr 1999 ist sein Name aus der internationalen Mixology Szene nicht mehr wegzudenken. In der Szene gilt er als Perfektionist mit einer außergewöhnlich kreativen Ader - wahrscheinlich sein Erfolgsgeheimnis.

Der „International Wörthersee Cocktail Cup“ gilt aufgrund der hohen „Bartender Weltmeister Dichte“ als Champions League im jährlichen Mixology Wetbewerbszirkus. Im Zuge des Winter Cups quartierten sich bekannte Cocktail-Koryphäen aus Nationen wie USA, Schweiz, Deutschland, Slowenien, Kroatien, Luxemburg, Spanien, Polen, Tschechien, Italien, Ungarn, Estland, Island, Griechenland, Vereinigtes Königreich im Hotel DAS SONNREICH**** ein. In der Jury fanden sich unter anderem der Wiener Barbesitzer und ROLLING PIN Awards Sieger 2014 Kan Zuo und die Vize-Präsidentin der International Bartender Association, Margit Kikas aus Estland.

Von den 31 Teilnehmern, durften sechs Finalisten ihre herausragenden Kreationen ein zweites Mal auf der Bühne präsentieren. In einem echten Herzschlag-Finale holte sich der Kärntner Christopher Malle den Sieg. Für den Barkeeper der Monkeys University Bar in Klagenfurt ein schönes Abschiedsgeschenk, denn er verabschiedet sich mit Anfang Dezember nach Neuseeland. Die Finalisten: Christopher Malle (Österreich), Dosa Ivanov (Schweden), Laur Ihermann (Estland), Paul Rieser (Österreich), Lukas Platner (Südtirol), Henri Jurgenstein (Estland).