Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 24.07.2019

Kärntner Seen groß im Bild

Der Wörthersee und der Milstättersee sind die Stars einer ZDF Dokureihe

Bild Woerthersee_Steinthaler.jpg.jpg
Malerische See-Eindrücke gibt es in der ZDF-Doku am 25. Juli zu sehen

Kärntner Seen im TV-Portrait

 

Im dreiteiligen Sommer-Schwerpunkt "Seen-Sucht" führen ZDF-Reporter die Zuschauer an europäische Seen, die Sonne und Urlaubsglück versprechen: In der dritten Folge "Seen-Sucht nach heiler Welt" erkundet ZDF-Autor Gert Anhalt am Donnerstag, 25. Juli 2019, 22.15 Uhr, den Wörthersee, den Millstätter See und den Faaker See.

Mit seinen Sommerschwerpunkten versucht das ZDF in der Urlaubszeit einen stimmungsvollen Programmakzent mit Blick auf Ferienziele und Erholungsräume zu setzen. „Waren es im vergangenen Jahr die Inseln, haben wir uns in dieser Saison auf die europäischen Seen als Zielgebiet ausgesucht und dieses Porträt einer besonderen Landschaft und seiner Bewohner“ gezeichnet“, so Autor Gert Anhalt, der für diese TV Produktion in Kärnten unterwegs war und von der Kärnten Werbung bei seinen Recherchen unterstützt wurde.

„Die Landschaft ist spektakulär, Seen und Berge im fröhlichen Dialog, das gibt es nicht oft in Europa. Im Mittelpunkt aber standen die Protagonisten, starke Charaktere an denen es in diesem Land tatsächlich nicht mangelt. Jeder der drei von mir besuchten Seen hat seine Helden und Geschichten. Tolle Landschaftsbilder sieht man natürlich gern im Fernsehen, aber was unser Herz berührt sind die Menschen“, zeigt sich Anhalt begeistert vom Kärnten-Dreh.  

Herausgekommen ist dabei eine bunte und stimmungsvolle Mischung aus Berg- und Seegeschichten, von Hotspots und Geheimtipps, von Außen- und Innenansichten. „Ich hoffe, dass es mir in meinem Film gelungen ist, ein Bild von Kärnten zu zeichnen, das nicht nur seinen treuen Fans und potentiellen neuen Gästen, sondern auch den Kärntnern selbst gefallen wird“, so der Autor.

 

Seen-Sucht nach heiler Welt – ein Film von Gert Anhalt 
Länge: ca. 45 Minuten,
auch in der ZDF Mediathek zu sehen.