Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 02.10.2019

Die reichsten Bitcoin-Besitzer

Nur wenige Menschen haben heute noch nichts von Kryptowährungen gehört.

Bild shutterstock_708948427.jpg
© Wit Olszewski/ Shutterstock

Zwar wird heftig darüber debattiert, ob Bitcoins und ihre Analoga finanzielle Blasen sind, die früher oder später platzen und den Anlegern nichts mehr übrig bleibt - vor ein paar Jahren gelang es jedoch einigen, ein Vermögen mit Innovationen zu verdienen. Diese leben jetzt im Luxus, nachdem sie nur ein paar Cent investiert hatten. Falls Sie sich fragen, wie sie das geschafft haben – alle Informationen darüber gibt es hier.

Beliebteste Kryptowährung

Bitcoin ist die beliebteste Kryptowährung der Welt. Als Zahlungsmittel ist Bitcoin unabhängig vom Währungssystem jedes Landes der Welt und kann von jedem mit Zugang zum Internet verwendet werden. So wie Münzen und Banknoten in Brieftaschen aufbewahrt werden, gibt es auch Bitcoin-Brieftaschen - eindeutige Internetadressen, die Anonymität und Sicherheit von Transaktionen gewährleisten. Der Schöpfer von Bitcoin ist unbekannt. Es wird aber vermutet, dass dies eine Person namens Satoshi Nakamoto ist. Das erste Bitcoin wurde im Januar 2009 hergestellt.

Vor Kurzem hat das Money Morning-Portal eine Liste von Bitcoin-Millionären zusammengestellt. Ohne für den Kauf von Kryptowährungen zu werben, haben wir die Geschichten derer gesammelt, die zu einem guten Zeitpunkt eine Chance ergriffen haben und jetzt das Leben genießen:

1. Cameron und Tyler Winklevoss, Bitcoins: 1,5 Mio., Schätzwert: 3,55 Mrd. US-Dollar

Die Zwillinge Winklevoss wurden der Öffentlichkeit zum ersten Mal bekannt, nachdem sie Mark Zuckerberg verklagt hatten und ihn beschuldigten, die Idee der Schaffung von Facebook gestohlen zu haben. Im Jahr 2013 gaben sie einen Teil der 65 Millionen US-Dollar, die sie vor Gericht erhalten hatten, für den Kauf von Bitcoins aus. Mit ihrer Investition von 11 Millionen erzielten sie einen Gewinn von 31.000 Prozent.

Der 35-jährige Cameron und Tyler sind nicht nur Investoren, sondern auch die Schöpfer einer der Bitcoin-Börsen - Gemini. Sie entwickelten auch Ideen zur Schaffung eines Bitcoin-basierten ETF (Exchange Traded Fund), aber ihr Vorschlag wurde von der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) abgelehnt.

2. Satoshi Nakamoto, Bitcoins: 1 Mio., Schätzwert: 2,36 Mrd. US-Dollar

Der mysteriöse Schöpfer des Bitcoin-Systems hat natürlich keine Bitcoins gekauft, aber abgebaut und zu Beginn der Kryptowährung war dieser Prozess viel einfacher als jetzt.

Es ist bekannt, dass Bitcoins von Nakamoto niemals ausgegeben oder transferiert wurden. Niemand ist sich ganz sicher, dass Satoshi eine Person und keine Gruppe von Menschen ist.

3. Roger Ver, Bitcoins: 300.000, Schätzwert: 709,2 Mio. US-Dollar

Roger Ver war von Anfang an von der Idee der Kryptowährung begeistert. Man nennt ihn "Bitcoin Jesus". 2011 prognostizierte er, dass digitales Geld in den nächsten zwei Jahren hundertmal besser abschneiden würde als alle anderen Anlageklassen. Und dann sah er zu, wie die Vorhersage wahr wurde. Roger Ver investierte in verschiedene Startups, die auf der Idee des digitalen Geldes basierten.

4. Charlie Shrem, Bitcoins: 100.000, Schätzwert: 263 Mio. US-Dollar

Charlie Shrem erkannte früh das Potenzial der Kryptowährung. Er investierte selbst und gründete 2011 das Startup BitInstant. Das Unternehmen hielt sich jedoch nicht an die US-Gesetze und 2014 wurde Shrem zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt.