Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 07.04.2020

Griss um Maria Wörth

Wiener Investor kaufte mehrere Liegenschaften im Wörthersee-Ort auf und könnte mit Wellness-Hotel und Schmerztherapie-Zentrum Hannes Androschs Vivamayr in die Parade fahren. Von Franz Miklautz

Bild 2004_K_See maria wörth1987_korrigiert.jpeg
Investor legt an. Die Kerbler Holding hat mehrere Gründe am „Festland“ mit Blick auf die Wallfahrtskirche Maria Wörth gekauft. © Kärnten Werbung/Franz Gerdl

Die britische Schauspielerin Liz Hurley ist eine Instagram-Ikone. 1,6 Millionen Menschen folgen der Ex-Hugh-Grant-Gefährtin und heutigen Bikini-Designerin auf der Bunte-Bildchen-Plattform. Und das Ex-Model weiß mit „offenherzigen“ Selfies zu brillieren: Etwa von ihrem Aufenthalt in der beschaulichen Wörtherseekommune Maria Wörth im Jahr 2018. Da checkte Hurley im Luxus-Gesundheitstempel Vivamayr von Hannes Androsch ein. Zur Entschlackung. Oder wie es neudeutsch heißt: zum Detoxen. Auf einem der Fotos ist Hurley freizügig in einem Badekostümnichts zu sehen. Auf einem anderen, offenbar am Ende der Kur, reckt sie die Hände wie zum Sieg gen Himmel, im Hintergrund malerisch der türkise Wörthersee. Hätten wir noch die 70er - das Foto wäre wandtapetentauglich. Maria Wörth, was willst du mehr?

Kerbler Holding

Doch Maria Wörth will mehr. Viel mehr. Wie MONAT-Recherchen ergaben, ist ...

 

Die ganze Story lest ihr im aktuellen MONAT! Jetzt im Handel oder das Einzelheft als PDF downloaden.