Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 17.04.2020

Skitour – worauf sollte geachtet werden?

Vor allem für Anfänger spielt die Ausrüstung bei der ersten Skitour eine wertvolle Rolle.

Bild mike-muller-4RoJw_9Sy0M-unsplash.jpg
© Mike Muller/Unsplash

Bereits seit vielen Jahren zeichnet sich der Skitourensport als Trendsport ab. Es gibt immer mehr Wintersportler, die sich für diese herausfordernde Tätigkeit entscheiden. Es gibt einige Punkte, auf die Interessierte beim Skitouren-Gehen achten sollten.

Skitouren ​werden vor allem in Europa immer beliebter, mittlerweile gibt es bereits allein in Österreich mehr als 700.000 Skitourengeher. Darüber freut sich natürlich der Sporthandel, vor allem für Anfänger spielt die Ausrüstung bei der ersten Skitour eine wertvolle Rolle.

Die passende Ausrüstung wählen

Wer sich für Skitouren entschieden hat, sollte auf die geeignete Ausrüstung dafür sehr viel Wert legen. Es gibt bereits unzählige Sportgeschäfte und Online-Shops, die eine individuelle Ausrüstung anbieten. Anfänger haben natürlich auch die Möglichkeit, dass sie sich für die erste Tour eine Ausrüstung ausleihen. Erst wer den Sport für sich entdeckt hat, sollte zu einer professionellen, neuen Ausrüstung greifen. Eine Tourenausrüstung sollte mit Bedacht gewählt werden.

Touren Ski 

Touren Ski​ sind in den verschiedensten Ausführungen und Modellen erhältlich. Die Ski lassen sich in Typen wie Racer, Allrounder, Leichtgewichte, Freerider und Performer einteilen. Wer zu den Anfängern gehört, sollte sich für die Allrounder entscheiden, denn diese sind einfach zu fahren. Profis hingegen können auch zu den Racern oder Freeridern greifen. Alle Skier bieten dem Fahrer ausgezeichnete Fahreigenschaften, ganz egal, welche Schneebeschaffenheit auch vorgefunden werden. Hierbei sollte ebenfalls auf die passende Skilänge geachtet werden, der Richtwert ist die Körpergröße minus 10 cm. Wer bereits zu den Könnern gehört, kann sich auch etwas längere Skier kaufen. Diese sorgen nicht nur für eine verbesserte Stabilität, sondern auch für eine höhere Geschwindigkeit.

Tourenschuh

Beim Tourenschuh ist die genaue Passform das A und O. Nur wenn diese richtig sitzen, können sie auch einen perfekten Halt bieten. Außerdem werden durch die richtige Größe auch Druckstellen und Blasen vorgebeugt. Dadurch, dass bei Skitouren dickere Socken getragen werden, sollte die Größe der Schuhe etwas großzügiger ausfallen.

Tourenbindung und Tourenfelle

Eine Tourenbindung ist in den unterschiedlichsten Macharten und Modellen erhältlich. Anfänger sollten sich hier am besten in einem Fachhandel professionell beraten lassen. Bei den Tourenfellen wird zwischen Synthetik, Naturhaar oder Mischqualität gewählt.

Helm und Rucksack

Selbstverständlich darf bei Skitouren auch der passende Helm nicht fehlen. Auch hier haben Touren-Liebhaber eine sehr große Auswahl zwischen vielen Modellen. Geht es um den Rucksack, haben Sportler hier sozusagen freie Wahl. Es empfiehlt sich, dass dieser jedoch ein Volumen von ungefähr 20 bis 30 Liter aufweist. Getränke, Wechselkleidung und auch die Notfallausrüstung sollte unbedingt Platz darin finden.

Notfallausrüstung

Ganz egal, ob Profi oder Anfänger, die Notfallausrüstung bei Skitouren ist Pflicht! Ein LVS-Gerät, eine Schaufel und eine Sonde müssen bei jeder Tour in den Rucksack. Wichtig ist es, dass diese nicht nur mitgenommen werden. Es sollte dem Sportler auch bekannt sein, wie damit umzugehen ist. Aus diesem Grund sollte sich jeder vor der ersten Skitour darüber informieren, wie die Notfallausrüstung genau funktioniert.

Freies Gelände oder Pistentour?

Wer zu den Anfängern gehört, sollte sich in einem sicheren Skiraum bewegen. Hier kann die richtige Technik einfach erlernt werden und zudem besteht auch die Möglichkeit, die Tourenausrüstung besser kennenzulernen. Die Spitzkehrentechnik sowie das Gehen mit Steighilfe sollte jeder beherrschen, bevor er sich ins freie Gelände stürzt. 

Geübte wiederum können die Natur im freien Gelände genießen. Grenzenlose Freiheit, Ruhe als auch ein wunderschönes Erlebnis erwarten Touren-Liebhaber hier. Wer sich im freien Gelände befindet, sollte beachten, dass Sicherheit eine ganz große Rolle spielt. Auch Profis können nicht jeden einzelnen Hang einschätzen. Bei jedem Sport ist ein gewisses Risiko vorhanden, so auch hier.

Fazit

Skitouren werden bei Wintersportlern immer beliebter. Zuerst ist es wichtig, dass Sportler über die passende Ausrüstung verfügen, bevor sie sich für eine bestimmte Tour entscheiden. Nur wer mit der passenden Ausrüstung sowie Notausrüstung ausgestattet ist, hat die Möglichkeit, die Skitour erfolgreich abzuschließen.