Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 08.05.2020

Promis in der Krise

Training mit Kleintransportern, Online-Tanzeinheiten, wiederentdeckte Koch- und Backleidenschaften und ein neuer Alltag im Isolationsbereich: So kamen bekannte Kärntner durch die Corona-Zeit. Von Daniela Hofer, Melanie Lipic-Tscheppe & Tanja Kovačič

Bild 2005_K_Report_Promis zu Hause_Magdalena Lobnig 1.jpg
Ruderin Magdalena Lobnig beim alternativen Krafttraining. © Privat

Mucki-Training, Käsnudelrekorde, Gartenprojekte & Kärcher-Intensiv-Einsätze

Wir sind überwältigt, wie viele Menschen den MONAT an ihrem neuen Alltag und ihren täglichen Herausforderungen teilhaben lassen und sagen: Danke! Das Ruder-Ass Magdalena Lobnig etwa hat Olympia 2021 fest im Auge und blieb auch in der ausgangsbeschränkten Zeit ihrem Trainingsrhythmus treu: In der Garage wurde ein kleines Fitnesscenter installiert. Es verging kein Tag ohne Einheit an ihrem „neuen besten Freund“ - dem Ruder-Ergometer. Volle Power brauchte es auch beim alternativen Krafttraining: dem Schieben eines Kleintransporters ...

Wie andere bekannte Kärntner Gesichter die Krise gemeistert haben, lest ihr im Mai-MONAT. Jetzt im Handel!