Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 30.07.2021

Bier

Eines der traditionsreichen Getränke Österreichs!

Die Österreicher lieben ihr Bier, dass bereits oft im Mittelalter getrunken wurde. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Österreich als echte Biernation gilt. Doch auch in Großbritannien und Irland hat das Bier seit Langem einen hohen Stellenwert, in Südeuropa wird eher Wein konsumieren. Es gibt unterschiedliche Biersorten, im Süden Deutschlands und in Österreich wird am liebsten Hefeweizen getrunken, während die nördlichen Regionen eher auf ein herbes Pilz zurückggreifen. Auch die Briten sind dafür bekannt, gerne Bier zu trinken, auch wenn sie zumeist Ale zu sich nehmen. Diese Art des Bieres hat jedoch durch seine andere Herstellungsweise einen anderen Geschmack. 

Das Bier ist ein echtes Kulturgut geworden – es existieren viele Biergärten, in denen die Liebhaber ihr Getränk in freier Natur genießen können. Hier können die Bierkonsumenten – selbst Zudem gehört es Standard in Restaurants oder bei Feierlichkeiten. Abends nehmen viele auch ein gepflegtes  „Feierabendbier“ zu sich, um sich zu entspannen oder sich zu erfrischen. Daher sollte jeder sich sein Lieblingsbier heraussuchen, um den Genuss voll auszukosten. Das gemeinsame Biertrinken auf einem Fest oder im Biergarten trägt zudem dazu bei, das soziale Umfeld zu fördern. Denn es lohnt sich durchaus, einmal draußen zu entspannen.

 

Bier aus dem Fass schmeckt exzellent

Da bei vielen das Fassbier einen besonders hohen Stellenwert einnimmt, braucht es eine professionelle Zapfanlage. Nur damit ist es möglich, ihr Bier – oder eventuell auch ein anderes Getränk – zu konsumieren. Zudem lohnt sie sich vor allem für das Ausschenken von Bier oder anderen Getränken in großen Mengen. Wer sich eine Zapfanlage anschaffen will, sollte darauf achten:

  1. DIE BAUTEILE SOLLTEN UNBEDINGT ZUEINANDER PASSEN

Wer sein Bierchen problemlos zapfen möchte, sollte darauf achten, dass die einzelnen Bauteile sich optimal ergänzen. So fällt es leicht, die Zapfanlage zusammenzusetzen und das Bier schnell zu genießen. Zudem kann auch mit einer Verbesserung der Zapfqualität gerechnet werden.

  1. KOMPLETTSETS FÜR FLEXIBLES ZAPFEN

Komplettsets für das Zapfen von Bier sind die optimale Möglichkeit, um für sich ein ideales Produkt herauszusuchen. Ähnich wie bei Kaffeemaschinen gibt es Komplettsets einer Zapfanlage in ganz verschiedenen Arten.

  1. ZUSATZPRODUKTE, DIE ZUR VERFÜGUNG STEHEN

Da stationäre Zapfanlagen nicht immer passend sind, sind gibt es mehrere Zusatzprodukte, mit denen das Zapfen einfacher und umfangreicher gemacht werden kann. So gibt es extra Pumpen – beispielsweise die Membranpumpe – , bewegliche Rollsbars hauptsächlich für private Feiern und Kühlschränke für Fassbier.

  1. EINFACHE MONTAGE UND INBETRIEBNAHME

Bei einer Zapfanlage sollte auch darauf geachtet werden, dass der Zusammenbau des Gerätes intuitiv und einfach erfolgt. So können  diejenigen, die sich so nicht auskennen, die Zapfanlage selbst installieren. Schon daher ist der Kauf eines Komplettpakets die beste Wahl – da alle Teile und eine Funktionsanleitung vorhanden sind.

Bei einer Komplettanlage für das Zapfen von Bier gibt es eine große Modellauswahl, sodass jeder – je nach finanziellen Möglichkeiten und Anforderungen – das richtige Modell für sich aussuchen kann. Damit wird das Trinken vom Lieblingsfassbier eine echte Freude sein.

Bild zapfanlage.jpg
Foto: beigestellt

DAS Markenzeichen für Bier

Das klassische Bier wurde bereits im Mittelalter entwickelt und wird bis heute viel getrunken. Ein wesentliches Qualitätskennzeichen für Bier liegt darin, dass es nach dem deutschen Reinheitsgebot aus dem Jahr 1516 – der Grundlage für Braukunst – gebraut wurde. Damals ist Deutschland über seine Landesgrenzen hinweg für seine Biere und seine Braukunst bekannt. Es ist mittlerweile als deutsches Kulturgut aufgenommen worden.

Ein wesentlicher Pluspunkt des deutschen Reinheitsgebots liegt darin, dass insgesamt nur wenige, aber hochwertige Zutaten verwandt werden. Um die Qualität des Getränkes zu sichern und den Geschmack voll auskosten zu können, sollten die Hauptinhaltsstoffe des Bieres immer nur aus Hopfen, Gerstenmalz, Gerste, Wasser und Hefe bestehen. Aus diesen Zutaten lässt sich neben einem herben Pils auch ein Hefeweizen entwickelt werden.