Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 14.02.2022

Reisen mit dem Wohnmobil

Die besten Tipps für einen erholsamen Urlaub!

So steht der nächsten Reise mit dem Wohnmobil nichts mehr im Wege!

Bild shutterstock_1668117727.jpg
Foto: shutterstock /Rudmer Zwerver

Für viele ist eine Reise mit dem Wohnmobil der Inbegriff eines gelungen Urlaubs. Immerhin lässt kaum eine andere Reiseart so viel Unabhängigkeit und Flexibilität zu. Seine Reiseroute spontan zu ändern oder an einem Ort länger zu bleiben als geplant, ist so kein Problem mehr. Und wenn es doch mal spontan weitergehen sollte, sind die Sachen schnell gepackt und es kann direkt losgehen. Auch wer riesige und überfüllte Hotelanlagen fürchtet und seinen Urlaub am liebsten allein oder mit seiner Familie verbringt, kommt mit einem Wohnmobil auf seine Kosten - immerhin steht hier die Naturverbundenheit im Vordergrund. Große Menschenmassen gibt es auf Campingplätzen oder abgeschiedenen Parkplätzen meist nicht. Dennoch gibt es einiges zu beachten, damit der Urlaub garantiert zum unvergesslichen Erlebnis wird.

Auf den Komfort des eigenen zu Hauses muss nicht verzichtet werden

Von Papiertellern zu Essen und Einwegbesteck zu nutzen, kommt für die wenigsten Camper in Frage. Die meisten dieser Varianten sind nicht nur alles andere als nachhaltig, sondern bringen nicht das gewisse Gefühl mit sich, das es braucht, um einen gelungen Urlaub verbringen zu können. Wer auf die Annehmlichkeiten von zu Hause nicht verzichten, dabei aber dennoch nicht auf praktische Haushaltsgegenstände verzichten will, sollte sich unbedingt einmal Silwy Gläser ansehen. Das auf Gläser und anderes Geschirr spezialisierte Unternehmen hat dabei Produkte entwickelt, die garantiert nicht fehlen dürfen, wenn es mit dem Wohnmobil, dem Boot oder auch bald dem autonomen Fahrzeug losgeht. Gläser, die während der Fahrt hin- und her rutschen und im schlimmsten Falle zerbrechen, gehören auf diese Weise der Vergangenheit an. Immerhin sind die Gläser so konzipiert, dass sie sicher auf den dazugehörigen magnetischen Pads halten und auf diese Weise einen sicheren Halt auf dem Tisch bekommen. Wer im Urlaub also keine Lust hat, seine Kristallgläser oder Porzellanteller zu Hause lassen zu müssen, trifft mit den entsprechenden Produkten eine gute Wahl.

Oft erfordert das Fahren eines Wohnmobils einiges an Übung

Auch wenn ein Wohnmobil meist genügend Platz bietet, um Geschirr, Hobby-Gegenstände Kleidung und auch einen kleinen Vorrat an Lebensmitteln und Drogerieprodukten mitzunehmen, sollte mit dem Gepäck am besten nicht übertrieben werden. Zu der erlaubten Zuladung eines Wohnmobils zählt immerhin auch das Eigengewicht der Reisenden. Schweres Gepäck kann sich dabei nicht nur im Falle eines Unfalls als echte Gefahrenquelle entpuppen, sondern führt auch zu einem erhöhten Kraftstoffverbrauch. Nur das Nötigste mitzunehmen, ist hier also empfehlenswert. Schwere Gegenstände sollten beim Packen außerdem ganz unten verstaut und am besten zusätzlich gesichert werden.

Ein Wohnmobil fährt sich völlig anders, als ein Auto - vor allem dann, wenn es auch noch voll beladen ist. Wer das erste Mal mit dem Camper unterwegs ist, sollte sich am besten keine allzu lange Strecke vornehmen und viele Pausen einlegen. Kleine und enge Gassen erfordern meist etwas Fahrübung, so dass sich Fahrer nicht unbedingt am ersten Tag schon kleine Dorfregionen im Gebirge vornehmen sollten. Wer beim Campen einen perfekten Übernachtungsplatz sucht, sollte außerdem bedenken, dass das freie Campen nicht in allen Ländern erlaubt ist. Häufig ist ein Campingplatz unverzichtbar - oft gibt es jedoch auch offizielle Stellplätze für Camper, die sogar über einen Stromanschluss verfügen und auf denen das Übernachten erlaubt ist.