Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 16.08.2022

WM mit Spaßfaktor

Diese kuriosen Fußballwetten machen noch mehr Lust auf die Weltmeisterschaft

Bild Bild1.jpg
besteonlinecasinos @ (CCO-Lizenz) / pixabay.com

Die Qualifikationsrunde ist gespielt, die Gegner für die Gruppenphase sind ausgelost. Nun wartet die Fußball WM 2022 nur noch auf den ersten Anpfiff. Bis November bleibt genügend Zeit, um einige Höhepunkte der Fußballwelt Revue passieren zu lassen und auch einen Blick auf die kuriosen Momente der vergangenen Jahre zu werfen. Neben Emotionen, bedeutungsschweren Gesten und peinlichen Patzern sind es häufig auch die Geschichten, die sich rund um ein sportliches Mega-Event entspinnen, die lange im Gedächtnis bleiben.

Fußballwetten sorgen für Extraspaß bei der WM

Ein interessanter Nebenschauplatz der Begegnungen im Stadion sind seit jeher die Wettbüros, in denen sich die Ereignisse auf dem Platz auf ihre ganz eigene Weise widerspiegeln. Schon im antiken Griechenland fanden die Menschen Freude daran, auf die Olympischen Spiele zu wetten und dem sportlichen Schauspiel dadurch noch etwas mehr Würze zu verleihen. Als König Fußball den Thron bestieg und in vielen Teilen der Welt zu einer der beliebtesten Sportarten avancierte, war die Wettfreude der Fans erneut nicht weit. Auch heute noch laden vor allem die großen Turniere zu einem spannenden Nebenspiel ein.

 

Für viele Wettfans geht es weniger ums Geld, wenn sie auf ihre Favoriten oder einzelne Ergebnisse setzen. Der zusätzliche Spaßfaktor steht im Vordergrund. Neben klassischen  Wetten, wie den Gewinner einer Partie, das Torverhältnis oder den erfolgreichsten Torschützen, haben gute Wettanbieter manchmal die eine oder andere Überraschung in petto und zeigen so, dass sie ihr Metier durchaus auch mit einem gewissen Augenzwinkern betreiben können. Auch wenn im November in Katar der Anpfiff ertönt, werden WM Wetten nicht nur darauf abzuschließen sein, wer am Ende den Pokal mit nach Hause nimmt.

Diese kuriosen Fußballwetten vergangener Tage zeigen die humoristische Seite des Sports und machen gleichzeitig noch mehr Lust auf die bevorstehende Weltmeisterschaft.

Die Nebenkarrieren der Fußballstars

Die ganz großen Fußballstars umgibt immer ein gewaltiger Medienrummel. Sie stehen im Rampenlicht und auch ihr Leben abseits des Platzes ist für die Fans von besonderem Interesse. Auch bei den Buchmachern geht es längst nicht nur um die sportlichen Erfolge der Starspieler. Verschiedene kuriose Fußballwetten drehen sich um die Nebenkarrieren der Fußballstars.

Besonders beliebt ist seit Jahren die Frage, ob Lionel Messi ein politisches Amt übernehmen wird, bevor er seinen 41. Geburtstag feiert. Auch die schillernde Persönlichkeit von Cristiano Ronaldo gibt allerhand Anlass zu Spekulationen. Seine Fans können zum Beispiel darauf wetten, ob das portugiesische Ausnahmetalent wohl noch für einen Oscar nominiert wird, bevor er 43 wird. Da der Kicker im Februar erst 37 Jahre alt wurde, dürfte diese spezielle Wette noch eine Weile offenbleiben.

Ein singender Papst

Die WM 2010 war die Kulisse einer äußerst kuriosen Wette. Obwohl das Turnier in Südafrika ausgetragen wurde, sollte der Petersplatz in Rom der Schauplatz werden. Anlässlich der Weltmeisterschaft 2010 konnten Wettfans ihren Einsatz vervielfachen, falls der damalige Papst Benedikt XVI. zu Ehren eines Finalsieges der deutschen Mannschaft gegen Italien „We are the Champions“ angestimmt hätte.

Der inzwischen emeritierte Kardinal Josef Ratzinger, der deutscher Abstammung ist, hat der deutschen Nationalmannschaft wahrscheinlich tatsächlich die Daumen gedrückt. Zu einem Szenario, das ihn zum Singen animiert haben könnte, kam es allerdings nicht, denn Deutschland zog trotz einer herausragenden Leistung im Turnier nicht ins Finale ein.

Ein Torwart auf Abwegen

Manuel Neuer ist seit Jahren dafür bekannt, sich nicht nur innerhalb des Torraumes wohlzufühlen. Der herausragende Keeper des FC Bayern München und der deutschen Nationalmannschaft lässt es sich nicht nehmen, sich je nach Spielverlauf auch in der Nähe der Mittelfeldlinie zu bewegen.

Diese Angewohnheit führte zu einer kuriosen Wette, die immer wieder bei den Buchmachern auftauchte. Fans konnten insbesondere bei bedeutenden Partien ein paar Euro darauf wetten, ob Manuel Neuer während der aktiven Spielzeit ausreichend Langeweile im deutschen Tor verspürt, um einen Ausflug über die Mittelfeldlinie hinaus zu wagen. Bislang hat sich der Ausnahmekeeper allerdings doch immer wieder auf seine Position besonnen und das deutsche Tor verteidigt.

Tränen für England

Die Weltmeisterschaft 2010 scheint eine besondere Atmosphäre umgeben zu haben, denn sie gab Anlass zu mehr als einer außergewöhnlichen Wette. Wenig sportlich, dafür aber mit viel humoristischem Augenzwinkern war die Wette darauf, ob ein Spieler der englischen Nationalmannschaft bei einer Niederlage der Mannschaft in Tränen ausbricht.

Wer nun glaubt, diese Wette sei völlig aus der Luft gegriffen, der werfe einen Blick auf die emotionalsten Bilder vergangener Fußball-Weltmeisterschaften. 1990 war der britische Spieler Paul Gascoigne bei der Niederlage gegen Deutschland im Halbfinale in Tränen ausgebrochen und hatte damit für einen der gefühlvollsten Momente der WM gesorgt.

Pokal oder Rakete?

Die Deutschen lieben ihren Fußball und haben sich auch durch hervorragende Leistungen in internationalen Turnieren ihren Namen als Fußballnation verdient. Insgesamt viermal konnte die deutsche Nationalmannschaft den Weltmeistertitel nach Hause holen und dreimal wurde das Land zum Europameister gekürt.

Bevor Deutschland damit anfing, Titel zu sammeln und sich als Fußballnation einen Namen zu machen, war das Land allerdings Bestandteil einer weniger Respekt einflößenden Wette. Vor 1954 war es möglich, darauf zu wetten, ob es Deutschland zuerst gelingt, einen WM-Titel zu erringen, oder einen bemannten Flug zum Mars in die Umlaufbahn zu schicken. Besieht man sich die Titelbilanz der Deutschen heute, ist es nur noch schwer vorstellbar, dass beide Ereignisse einmal gleich unwahrscheinlich gewesen sein sollen, zumal die internationale Raumfahrt auch heute noch weit davon entfernt ist, Menschen zum roten Planeten zu schicken.

Österreich auf der Überholspur

Anlässlich der Europameisterschaft 2008, die in Österreich und der Schweiz ausgetragen wurde, hatten österreichische Buchmacher für Fußball- und Wettfans eine interessante Kombiwette im Angebot: Besonders hohe Auszahlungsquoten sollte es nämlich geben, wenn die österreichische Nationalmannschaft den EM-Titel nach Hause holen und gleichzeitig DJ Ötzi mit einem seiner Ballermannhits den ersten Platz in den österreichischen Charts belegen sollte.

Leider stand die EM für Österreich unter keinem guten Stern. Die Mannschaft konnte zwar ein paar souveräne Spiele abliefern, kam aber trotzdem nicht über die Gruppenphase hinaus.

Kuriose Sportwetten sind eine kurzweilige Abwechslung und lassen sich meist wenig in taktische Überlegungen fassen. Vielmehr erzählen sie Geschichten, die sich hinter den Kulissen sportlicher Großveranstaltungen abspielen und hauchen dem Sport und seinen Akteuren zusätzliches Leben ein. Als humoristische Variante klassischer Sportwetten sind sie deshalb für Sport- und Wettfans gleichermaßen eine Bereicherung.