Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 26.02.2019

Wie die Casinokultur unsere Mode beeinflusst

Unsere Mode befindet sich in einem ständigen Wandel und sorgt von Jahr zu Jahr für neue Stile.

Bild shutterstock_636132440.jpg

Unsere Mode befindet sich in einem ständigen Wandel und sorgt von Jahr zu Jahr für neue Stile, einzigartige Fashion-Statements und neue Definitionen von „stylisch“. Was im vergangenen Jahr noch trendig war, kann in der darauffolgenden Saison schon wieder Schnee von gestern sein. Bei diesen drastischen und schnellen Veränderungen in der Industrie spielen kulturelle Werte eine ausschlaggebende Rolle. Gesellschaftliche und kulturelle Normen gehen mit Modeerscheinungen Hand in Hand. Ein Kleidungsstil wird dadurch Teil einer nonverbalen Kommunikation: Sich für oder gegen einen gewissen Stil zu entscheiden, kann vermitteln, wer wir sind, wo wir herkommen, was wir wertschätzen - und dies passiert nicht immer bewusst. Momentan übt die Popkultur einen großen solchen Einfluss aus. Dies erkennt man am Beispiel der glitzernden und glamourösen Welt der Casinos, welche bereits mehrfach ihre Spuren in unserer Mode hinterlassen hat – und das nicht nur in den zwanziger Jahren!

Die Bedeutung von Mode

Die Modebranche nimmt eine wichtige Rolle in unserer Gesellschaft ein. Daten von Statista zufolge liegt der Umsatz im Segment Fashion 2019 weltweit bei über 540 Milliarden Euro. Bis 2023 soll dieser noch auf über 755 Milliarden ansteigen, was einem jährlichen Wachstum von 8,7 Prozent entspricht. Etwa 31 Millionen Menschen in Deutschland behaupten, über aktuelle Trends stets informiert zu sein; acht Millionen machen bei diesen Trends regelmäßig mit. Allein in Deutschland liegt der Fashion-Umsatz bei über 19 Milliarden Euro. Dass Mode einen integralen Teil der Wirtschaft formt und bei Käufern und Käuferinnen einen hohen Stellenwert besitzt, ist somit schnell zu erkennen.

Bild Art-Nouveau-Gatsby-20th-Modern-Chicago-30-ies-3227839.jpg

Mode im Casino

Wie bereits angesprochen ist Mode auch in der Casinowelt von Bedeutung, schließlich wird der Besuch einer eleganten Spielbank mit schicken Outfits assoziiert. Dies war bereits in den zwanziger Jahren, welche nicht ohne Grund die „Goldenen Zwanziger“ genannt werden, der Fall. Pailletten, glitzernde Stirnbänder und große Federboas schmückten die elegant im Flapperdress gekleideten Damen der damaligen Zeit. Es war eine Ära des wirtschaftlichen Aufschwungs, die Menschen vergnügten sich gerne im Casino. Und dort wollte man sehen und gesehen werden, weswegen sich die Casinokultur ohne Zweifel auf die Mode auswirkte. Bis heute zieht man sich in Casinos elegant an, immerhin ist die gesamte Atmosphäre im Casino glitzernd und schick. Auch Croupiers und Mitarbeiter stets elegant gekleidet. Dieser Trend beschränkt sich heutzutage nicht nur auf landbasiert Casinos, sondern findet sich auch online wieder. Während man selbst vielleicht im Pyjama von der Couch aus spielt, sitzt einem auch in den Live-Casino-Spielen von Betway stets ein im Smoking gekleideter Croupier gegenüber. Die elegante Mode scheint zum Casino-Erlebnis online und offline dazuzugehören. Wer nach dem Casino-Feeling der Vergangenheit sucht, findet auf Zalando die Mode der zwanziger Jahre. Im Casino findet man heute eine Reihe an Stils wieder, die allesamt elegant sind und dennoch individuelle Persönlichkeiten zum Ausdruck bringen.

Bild fashion-2154736_1280.jpg

Inspiration für Modelinien

Während die Goldenen Zwanziger mit Glitzer, Glamour und der Liebe zum Leben weiterhin für Faszination sorgen, spiegeln auch neue Modetrends und Kreationen den Einfluss der Casino wider. Die italienische Modemarke Moschino von Designer Jeremy Scott ist für ihre ausgefallenen und schrillen Designs bekannt, die nicht selten ein bisschen an die bunten Seiten der Comicbücher erinnern. Die farbenfrohe Welt der Casinos passt hier hervorragend hinein, so hielt der Designer bereits 2017 eine Modenschau mit dem Thema „Casino-Chic“ ab. Mit der Farb- und Designwahl erinnerten die Kleider an die glitzernden Straßen und Casinos von Las Vegas. Elemente des Casinos, wie Spielkarten, Würfel und Co., wurden gekonnt in die Outfits eingearbeitet.

Bild Load-Line-Chanel-Shopping-Wealth-Monaco-188952.jpg

Mode-Hotel in der Casino-Metropole

Etwas weniger bunt geht es bei der Modelinie „Chanel“ des legendären, kürzlich verstorbenen Designers Karl Lagerfeld zu. Das Label ist für seine eleganten und extravaganten Kleider bekannt, die bereits von Jackie Kennedy getragen wurden. Die Kleidung strahlt Eleganz und Weiblichkeit aus, sodass sich Chanel auch im Casino widerfindet. Im Jahr 2015 inszenierte Lagerfeld auf der Pariser Modenschau ein Casino und ließ Berühmtheiten während der Show seiner Haute-Couture-Kreationen an Roulettetischen spielen. Nun zieht Lagerfelds Design auch in die chinesische Casino-Metropole Macau. Innerhalb eines neuen Casino-Resorts wird das „The Karl Lagerfeld Hotel“ gerade gebaut. Das Hotel designte Karl Lagerfeld höchstpersönlich bis ins Detail. Mit dem Lagerfelds Hotel in der Casino-Stadt wird nochmals verdeutlicht, dass die Welten des Casinos und der Mode Hand in Hand gehen. Eleganz ist schließlich in beiden Bereichen zu finden. Auch ein Versace-Haus soll in Macau eröffnen und den Stellenwert der Mode im Casino weiter festigen.

Mode wird heute wie damals geliebt, Trends werden gefeiert und neue Stile werden kreiert. Fashion steht niemals still, sondern punktet immer wieder mit neuen Ideen und abwechslungsreichen Designs. Maßgeblich werden Kleider von unserem kulturellen Umfeld beeinflusst, welches sich in Elementen der Mode widerspiegelt. Es ist offensichtlich, dass das Casino seit den Goldenen Zwanzigern und bis heute nicht nur Modetrends folgt, sondern diese auch beeinflusst.