Loading…
Du befindest dich hier: Home | Lifestyle

Lifestyle | 21.11.2019

So gelingt eine stressfreie Weihnachtszeit

Alle Jahre wieder kommt die schönste Zeit des Jahres. Neben dem traditionellen Weihnachtsfest ziehen mehr und mehr Bräuche und Gepflogenheiten aus anderen Ländern in die plätzchenduftenden Stuben ein. Doch was wäre Weihnachten ohne Weihnachtspost? Im Zeitalter des Internets ist es immer noch wichtig einen schriftlichen Gruß auf hochwertigem Papier zu versenden! Wir verraten dir wie du die perfekte Weihnachtskarte gestaltest und ein paar Tipps, die euer Weihnachtsfest entspannter machen könnten.

Bild iStock-628159008.jpg
© iStock by Getty Images

Die Feiertage planen

Wer soll wohin kommen und wie wird gefeiert? Diese Frage stellt man sich jährlich aufs Neue. Fangen wir doch endlich mal an uns auch hier frühzeitig Gedanken zu machen! Eine Checkliste kann da manches Mal hilfreich sein.

  • Feiern wir bei Mama oder kommen die Eltern zu uns?
  • Wer muss besucht werden, wer kann besucht werden?
  • Wo wird dieses Jahr gefeiert?
  • Wen müssen wir beschenken?

Viele Fragen kann man durchaus schon im Herbst klären. Leben Verwandte weiter weg, so könnte man sich z.B. jedes Jahr abwechselnd besuchen. Doch soll man alle drei Feiertage zusammenhocken? Wenn man weiter weg fährt lässt sich das nicht immer vermeiden, jedoch gibt es auch hier Abhilfe gegen das “auf die Nerven gehen”. Eine Planung für einen Ausflug ohne Verwandte oder einen Besuch bei Freunden kann durchaus für Abwechslung sorgen und die “Luft reinigen”. Spaziergänge, egal bei welchem Wetter, schaffen Platz im Kopf und auf der Hüfte. Erlaubt ist was gefällt, aber es sollte immer im Voraus abgesprochen werden, denn auch hier kann es schon gut knistern, sollte man die Tage nicht gemeinsam planen.

Die perfekte Grußkarte

Starte mit einer neuen privaten Familientradition: Jedes Jahr andere Weihnachtskarten gestalten und mit Liebe verschicken. Damit kannst du deinen Lieben in der Ferne eine Freude machen, mit Weihnachtsgrußkarten, von dir selbst gestaltet zeigen, dass sie dir am Herzen liegen. Lade ein Foto hoch und mach so deine Weihnachtsgrußkarte zu einem persönlichen Erinnerungsstück. Oder nutzen die Zahnreichen zahlreichen Vorlagen von "Meine Kartenmanufaktur", die du natürlich selbst noch verändern und eigenhändig mit Fotos, Texten & Grafikelementen kreativ gestalten kannst.

Bei "Meine Kartenmanufaktur" findest du witzige Motive, knallige Farben und Kartenformate jeder Art! Für junge Leute auch gern eher romantisch oder mit Humor. Weihnachtsgrußkarten selbst gestalten – wie auch immer du möchtest. Erstelle hier dein Unikat!

Doch nicht nur Weihnachtskarten erfordern erfinderische Gestaltung. Bei "Meine Kartenmanufaktur" kannst du auch Geburtstags-, Hochzeits-, Tisch-, sowie Menükarten ganz individuell gestalten. 

Meine Kartenmanufaktur
Bild _th_product_main_image_v3d_f3af1894-id-6878-weihnachts-grukarte-privat-platzchentisch-14beige-f5ead6-braun.jpg

© Meine Kartenmanufaktur

Bild _th_product_main_image_v3d_1fc2cfee-id-7217-weihnachts-grukarte-geschaftlich-kreidentanne-06dunkelpastellgrun-9ba764-grun.jpg

© Meine Kartenmanufaktur

Bild _th_product_main_image_v3d_f3cc04ca-id-9543-foto-weihnachtsgrukarte-hirschkopf-03rot-df0039-rot.jpg

© Meine Kartenmanufaktur

Bild _th_product_main_image_v3d_b9ff7a69-id-12228-linienbaum-11liladunkel-4c2c51-lila.jpg

© Meine Kartenmanufaktur

Bild _th_product_main_image_v3d_4e5f9095-id-13702-weihnachtsgrukarte-weihnachtsmann-bart-07orangerot-e73e2b-orange.jpg

© Meine Kartenmanufaktur

Bild _th_product_main_image_v3d_a4a4ded2-id-6902-weihnachts-grukarte-privat-linienbaum-03hellrotmatt-b77f82-rot.jpg

© Meine Kartenmanufaktur

Geschenke rechtzeitig besorgen

Das ganze Jahr über jammern wir Anderen vor, was wir so gerne alles hätten oder machen würden. Warum nicht einfach damit anfangen und eine Liste führen? Einfach immer gleich notieren, wenn jemand, den man eh zu Weihnachten beschenkt, einen Wunsch äußert! Ob man diesen erfüllen kann oder nicht steht auf einem anderen Blatt. Aber zumindest hat man was festgehalten, was der Andere gerne hätte. Sei es nur, dass man zu diesem Wunsch etwas passendes bastelt, um den Wunsch etwas näher bringen zu können. Das Mitdenken allein kann schon eine riesige Freude für den Beschenkten sein! 

Das Weihnachtsmenü 

Gut drei Tage lang heißt es: schlemmen, schlemmen, schlemmen! Wer Weihnachten nicht in der Küche verbringen will, sollte das Festmahl schon ein paar Tage vorher vorbereiten. Die Zutaten für das Weihnachtsessen sollte man am besten so früh wie möglich besorgen. Knöpfe dir die Rezepte für dein Weihnachtsessen vor und besorge schon mal alles, was länger haltbar ist, zum Beispiel Gewürze, Getränke, Zucker und Co. Bekanntlich sind die Supermärkte wenige Tage vor Weihnachten dermaßen überfüllt, dass das Einkaufen nur noch in Stress und Hektik ausartet. Ist der Einkauf erstmal erledigt können die Vorbereitungen starten. 

Viele Rezepte müssen nicht à la minute fertig werden. Hefe-, und Brotteig lässt sich gut einfrieren und selbst das Gemüse kann geputzt und vorgeschnitten werden. Auch manche Desserts können beispielsweise schon morgens zubereitet werden und warten anschließend im Kühlschrank auf ihren großen Auftritt. Den ein oder anderen Braten kann man auch ganz lange niedergaren und erst kurz vor dem Servieren nochmal bei höherer Temperatur fertig brutzeln. So ersparst du dir unnötigen Stress und kannst das Festtagsessen auch selbst genießen.