Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 31.10.2019

Groß im Bild: Federica Martinazzo

Die Villacherin Federica Martinazzo hat im Frühjahr die Modemetropole Mailand erobert. Nun jettet sie regelmäßig für Modelaufträge nach Liverpool. Plan B: Ein Uni-Abschluss. Von Daniela Hofer

Bild 1911_K_Federica_0F5A7250.jpg
Außergewöhnlich wie ihr Name: Federica Martinazzo © Alexia Fin

"In England werde ich wie ein Königin behandelt." 

Über 100 Outfits pro Tag. Harte Arbeit? Wenn das Shooting dafür aber in Manchester oder in Liverpool stattfindet, der Kunde „Pretty Little Thing“ ein anerkanntes britisches Label ist und man am Flughafen von einem eigenen Fahrer abgeholt und in den feinsten englischen Hotels untergebracht wird, um am nächsten Tag zu shooten, dann ist es wohl ein Mädchentraum. Und den lebt Federica Martinazzo gerade. „Ja, man wird dort wie eine Königin behandelt – auch wenn das Arbeiten sehr anstrengend ist, weil man in kürzester Zeit viele Outfits und Stylings bekommt und perfekte Posen abliefern muss“, erzählt Federica. Seit dem Frühjahr ist die Villacherin mit italienischen Wurzeln bei der renommierten Agentur Stella Models unter Vertrag ...

Die ganze Story lest ihr im aktuellen MONAT! Jetzt im Handel.