Loading…
Du befindest dich hier: Home | People

People | 18.02.2016

Künstleragent klagt Iva Schell

Die Forderung ist laut Schells Anwalt unberechtigt.

Bild RAUNIG5424.jpg

Thorsten Groneberg, seines Zeichens Künstleragent, will von der Witwe von Maximilian Schell 7.000 Euro und hat selbige eingeklagt. Laut eigenen Aussagen ließ Groneberg im Sommer 2014 zwölf Songs für Iva Schell komponieren, weil sie ihn beauftragt haben soll, ihre stockende Karriere in Gang zu bringen. Dafür will Groneberg nun die Aufwandskosten. Schells Anwalt hält die Forderung laut Berichten für unberechtigt, da kein Vertrag vorläge. Schells Karriere Stockend zu nennen, sei überdies eine Frechheit, schließlich war sie zu dieser Zeit in Trauer. Die Gerichtsverhandlung ist für den 7. April in Düsseldorf angesetzt.